über uns

Müritz-Segel-Verein Rechlin e.V.

Der Müritz-Segel-Verein Rechlin, kurz MSVR, ist seit über 60 Jahren eine feste Größe für Segler auf der Müritz. Das rege Vereinsleben umfasst sowohl das Fahrtensegeln als auch engagiertes und erfolgreiches Regattasegeln. Neben dem aktiven Segelsport prägen zahlreiche Aktivitäten der Seglerfreunde das gesamte Jahr. Ein wichtiger Bereich des Vereins und über die Grenzen bekannt ist die sehr gute Jugendarbeit mit erfahrenen Trainer und Trainerinnen. Unter dem Strich lebt der Verein von einer guten Mischung aus Jung und Alt.

Der Vorstand

Geschichte

  • 1952

    Mit Entstehung der Schiffswerft 1948 entwickelt sich das Interesse am Wassersport, dass bald darauf am 10.03.1953 die Sektion Segeln innerhalb der Betriebssportgemeinschaft „Motor Rechlin" von 10 Sportsfreunden gegründet wird. Mit 5 Booten beginnt der aktiv organisierte Segelsport.
  • 1954

    Schon jetzt umfasst die „Flotte" 11 Boote (7 Piraten und 4 Jollenkreuzer). 18 Mitglieder stellen die Sektion.
  • 1956

    Unter dem neuen Sektionsleiter Heinz Rausch, der diese Funktion ganze 27 Jahre ausübte, wächst die Sektion auf 31 Segler und 17 Boote. Zu den aktiven in jener Zeit gehören unter anderem Udo Kreienkamp, Max und Ingrid Karow, Hans Stange, Betti und Harry Gragert und Helmut Sommer. Rechlin wird zum Segelzentrum des Bezirks Neubrandenburg.
  • 1960

    In diesem Jahr nehmen Rechliner Segler erstmals an der internationalen Ostseewoche teil. Mitlerweile gibt es 61 Mitglieder
  • 1961 - 1989

    In dieser Zeit entwickelt sich der Leistungssportbereich im Verein. Zahlreiche Jugendliche und Kinder schaffen den Sprung unter die besten Segler des Landes. Dafür verantwortlich ist das sehr gut koordinierte und personell gut besetzte Training.
  • 1972/73

    Der Seglerhafen wird rekonstruiert. Mit dem neuen Seglerheim verbessern sich die Bedingungen für die theoretische Ausbildung enorm.
  • 1976/77

    Die Sektion Segeln erhält den Status eines Bezirks-Trainings-Zentrums für den Nachwuchs. Erstmals werden hauptamtliche Trainer eingesetzt.
  • 1990

    Die Wiedervereinigungin Deutschland bringt es mit sich, dass durch die veränderten Bedingungen in der Schiffswerft, als Träger der BSG, ein weiteres Fortbestehen nicht mehr möglich ist. Im Juli 1990 gründen die Segler einen eigenständigen Verein unter dem Namen: Müritz Segel-Verein Rechlin e.V. Der MSVR tritt in den DSV-MV mit der Mitgliedsnummer 006 ein.
  • 1991/92

    Mit 69 Vereinsmitgliedern, davon 20 Kindern, beginnt die neue Ära. In der Saison 1991 begrüßt der Verein 600 Gastlieger im seinen Hafen. In diesem Zusammenhang werden Sanitäranalgen, Schutzbuhne und öffentliche Anlegestellen geschaffen. Zudem eröffnet die Gaststätte Seglerheim.
  • 1993/94

    Der Verein wächst auf 113 Mitglieder.
  • 1995

    Der Hafen wird elektrifiziert einschließlich Hafen- und Brückenbeleuchtung. Insgesamt 1.200 Boote und ca. 3.600 Gäste kommen in dieser Saison in den Hafen.
  • 1998/99

    Umbau und Neugestaltung des Vereinsgebäudes wird geplant. Die Baumaßnahmen werden für das Jahr 2002 vorgesehen.
  • 2002

    Das Jubiläumsjahr. „50 Jahre Segeln in Rechlin" werden vom 16. bis 18. August von den Seglern und der Gemeinde Rechlin gefeiert. Auch die die JQR-Regatta wartet mit einer Rekordbeteilgung von 213 Booten auf
  • 2003/04

    Der Umbau des Vereinsgebäudes wird mit zahlreicher Unterstützung aller Mitglieder durchgeführt. Nach Fertigstellung ist es ein neues Aushängeschild sowohl für den Segelsport als auch für die Gemeinde Rechlin.
  • 2012

    Feierten die Mitglieder und Gäste das 60 jährige Bestehen des Vereins. Zur Eröffnung waren auch der Landrat, Heiko Kärger, und der Bürgermeister Rechlins, Olaf Bauer, anwesend. Nach einer Sternfahrt aus den Seglerhäfen der Müritzregion trafen sich die Segler bei Blasmusik von Volkmar Röbel und Räucherfisch von Fischer Behnke in der Vipperower Bucht. Nach dem Anlegen im Hafen des MSVR gab es ein Lübzer Anlegerbier, Livemusik und Tanz. Sonntag vormittags spielte das Mirower Blasorchester zum Frühschoppen auf. Mit einer Tombolaverlosung endete das tolle Fest zum 60. Jubiläum des Vereins.